Der Bauarbeiter hat irgendwann mal kaputte Knie, der Altenpfleger einen demolierten Rücken. Und der Schreibtischtäter, also all die Medienmenschen, Grafiker, Medieingestalter, Youtuber und Co? Diese Frage stellte sich auch der Youtuber Klengan und klärt über die Gefahren des Nicht-Bewegung beim Arbeiten im Sitzen auf.

Wer viel am Rechner arbeitet, der kennt das: Der Rücken tut weh, die Handgelenke, man wird träger, stopft oft nur Ungesundes in sich hinein. Und braucht sich später nicht wundern, wenn es mit der Gesundheit bergab geht.

Diesen Umstand beschreibt der Youtuber Klengan in seinem Video aus 2017. Schwerpunkt in seinem Video ist die mangelnde Bewegung, das ungesunde Essen und der Stress.

Beweg' dich!

All diese Punkte, die Klengan in seinem Video anspricht (Link zum Video und das Video selber befindet sich weiter unten im Artikel), kann ich so absolut unterschreiben.
Des öfteren überlege auch ich, was ich mir mit meinem Job antue. Und oft kommt der Gedanke, den Lebensstil zu ändern, sich mehr zu bewegen und sich gesünder zu ernähren. Jedoch endet dieser Vorsatz eben… ja, beim Vorsatz…

Klengans Video auf Youtube

Macht Youtube krank? – Klengan

Kleine Tipps

Ich für meinen Teil habe mir ein paar kleine Änderungen des Arbeitsplatzes durchgeführt.
Zum einen kann man dafür sorgen, eine gewisse Arbeitszeit am Rechner im Stehen zu verbringen. Verstellbare Monitore und Tischerhöhungen sei Dank. So kann man auch 2 Stunden im Stehen arbeiten.

Auch vorteilhaft: Hunde. Den die müssen auch mal raus. Also kurz weg vom Rechner, Hunde angeleihnt und Gassi gehen. Alle 3 Stunden mal 20 Minuten raus sind immer wieder sinnvoll.

Auch ein paar Ideen: Viel trinken (Wasser!),  eine Obstschale an den Rechnerplatz. Ebenso: Einfach mal weniger Süßkram. Auch nie verkehrt: Dehnen. 5 Minuten tun gut, regen den Kreislauf an und machen auch einen fit im Kopf.

Auf dem Laufenden bleiben?

Alles Aktuelle auf einem Blick!